Grantlseite einer Wetterhexe
manchmal koche ich auch über! besucherzählerXStat.de

  Startseite
  Über...
  Archiv
  Um was klarzustellen!!!
  copyright
  Visionen
  Ventile
  Hexenlyrik
  Jahreszeitenlyrik
  Nachtgedanken
  Frustgedichte
  Mondgedichte
  Unerwünschte Kommentare
  Antwort vom Kardinal
  Hexenküche
  hexisch Süßes
  Hexenkuchen
  Krisenvorsorge
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Freunde
   
    geschreibsel

    schillerstolletanten
    hexenzauber
    - mehr Freunde




  Links
   Wetterhexe 2, mein neuer Blog
   Eine Tasse Blut
   Engelkarte
   Karin
   Ingo
   Holzmichel
   Geschreibsel
   Avion
   Altersdiskriminierung
   Aktion Lebendiges Deutsch
   lunadaybyday
   Königskind
   Anneliese
   frauvonbrevern
   Schillers tolle Tanten
   Zeit der Erinnerungen
   bärenpost
   yeow
   gaszkunst
   Silberstern
   Bootsmann
   Sianna
   Blog-Oma Brigitte
   Unwetterwarnzentrale
   bianca
   erdweibchen
   fusselchen
   Hannelore
   Jahressaiten
   Jürgen
   Laura
   Luftballon
   lemmie
   nixengrusch
   Ulrike
   hausmittelchen
   hexenzauber



Die Gedanken sind frei!!!!!!

http://myblog.de/wetterhexe

Gratis bloggen bei
myblog.de





Frau Meillers Weinkuchen

8 Eier
160 g Zucker
1 Messersp. Zimt
200 g Zwiebackbrösel
2 TL Backpulver

1 Päckchen Mandelstifte,
1 Flasche Weißwein,
Zimtrinde, Nelken und Zucker

Eier und Zucker schaumig schlagen, Brösel, Zimt und Backpulver vorsichtig unterheben.
In großer Springform goldbraun backen.
(Sorry, genaue Backzeit ist nicht angegeben, damals wurde noch mit Holzöfen gebacken)

Den Kuchen auf einen tiefen Teller stürzen, mit Mandelstiften
spicken.

Den Weißwein mit Zimt und Nelken erhitzen und mit dem Zucker abschmecken.

Mit dem gesamten Wein den Kuchen tränken, ein paar Stunden ziehen lassen und als mageneinrenkendes Dessert servieren. Dazu paßt noch eine leichte Weinschaumsoße.

TRIESTER TORTE

200 g Butter
200 g Zucker
6 Eier

schaumig rühren

3 EL Rum
200 g gehackte Haselnüsse
200 g geriebenen Zwieback
2 TL Backpulver
100 g gehackte Schokolade

zugeben.
In Kastenform geben und
ca 45 Minuten auf 175 Grad backen.
Vorsicht wird schnell dunkel.

Dieser Kuchen ist sehr einfach und saftig. Er läßt sich prima auch schon ein paar Tage vorher backen. Dann wird er noch saftiger.

Besonders schnell geht es, wenn man Nüsse, Zwieback und Schokolade vorher zusammen in der Küchenmaschine zerkleinert und dann alles unter die Butter-Eiermasse gibt.





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung